Kreditwürdigkeit, Rating  - Nürnberg, Fürth und Erlangen

BDKM - Bundesverband der Kreditmediatoren e.V.

Wir sind Mitglied
im Bundesverband
der Kreditmediatoren e. V.

mehr über...

Kreditwürdigkeit und Rating


Seit der Einführung von "Basel II" bewerten alle Kreditinstitute die Kreditwürdigkeit ihrer Kreditnehmer nach eigenen, bankinternen Rating-Systemen, die sich teilweise grundlegend voneinander unterscheiden.

Das Rating als solches ist nichts anderes als eine Note für die Kreditwürdigkeit eines Schuldners, die anzeigt, mit welcher Wahrscheinlichkeit ausgeliehene Gelder wieder zurück gezahlt werden können. In die Berechnung für das Rating und somit in die Beurteilung der Kreditwürdigkeit des Schuldners fließen nicht nur die Geschäftsziffern des Unternehmens ein. Im qualitiativen Rating beeinflussen auch Faktoren wie z.B. Kundenbindung, Auftragslage, vorhandene Ertrags- und Liquiditätsplanung, aber auch Kenntnisse und Erfahrungen der Geschäftsführung, die Qualität der Mitarbeiter und der Unternehmensorganisation die Benotung.

  • Rating Analyse
    Darstellung und Analyse der vorhandenen Jahresabschlüsse und Einschätzung der Bonität Ihres Unternehmens

  • Erfolgsfaktoren für Bilanz und Rating
    Aufzeigen von Möglichkeiten zur Verbesserung Ihres Ratings und der Ertragskraft des Unternehmens, Stärkung der Position gegenüber der Bank

  • Finanzkommunikation
    Wie berechnet sich das Rating des Unternehmens bei meinem Kreditinstitut, welche Optimierungsmöglichkeiten gibt es. Welche Informationen benötigt meine Bank tatsächlich?
Rating Beratung | Kreditwürdigkeit | Bonität verbessernRating Beratung | Kreditwürdigkeit | Bonität verbessern