27.01.2013
18:07

Führungsleitsätze für Unternehmer - Leitsatz 2

Führungsleitsatz 2

Ziele setzen  

   Sehr häufig treffen wir im Rahmen unserer Tätigkeit in Unternehmen Mitarbeiter an, die stoisch von morgens 8:00 Uhr bis abends 17:00 Uhr ihr Pensum abspulen. Sie fragen nicht „warum und wieso?“ und machen eben das, was sie glauben, von ihnen verlangt wird. Bei konkreter Nachfrage nach dem vom Chef erwartenden Arbeitspensum, nach den möglichen Absatzzielen, dem Unternehmensziel oder der Unternehmensstrategie zucken sie meist nur mit den Schultern oder man erhält pauschale Antworten wie z.B. „so viel als möglich“.

Mitarbeiter sollen den Sinn ihrer Arbeit erkennen. Sie benötigen ein Ziel vor Augen, um zu wissen, warum sie diese oder jene Tätigkeit ausführen. Es spornt an und hilft, richtige Prioritäten im Alltag zu setzen. Unternehmer sind also gut beraten, Ziele zu setzen, um das Engagement und den Teamgeist zu stärken. Es gilt, die Mitarbeiter auf besondere Herausforderungen des Geschäfts einzuschwören. Das kann eine Bedrohung durch einen Mitbewerber sein, die Gegenwirkung auf Entwicklungen am Markt oder die Einführung eines einmaligen Produkts.

Ziele und Visionen haben eine sehr starke Zugkraft. Jeder Mensch, der sich ernsthaft um die Erreichung eines konkret benannten Ziels bemüht, wird in aller Regel sehr viel dafür tun, um es auch zu erreichen. Hierbei ist jedoch zu beachten, dass der Mensch dieses Ziel auch wirklich erreichen will und bei entsprechender Anstrengung auch kann, d.h., er muss sich mit dem Ziel identifizieren und es muss tatsächlich erreichbar sein. Ziele sollten daher spezifisch, zeitlich begrenzt, objektiv messbar und realistisch gesetzt werden.

In vielen Unternehmen werden die Ziele – wenn überhaupt – von der Führungsetage vorgegeben und den Mitarbeitern präsentiert. Man könnte es auch anders formulieren: sie werden einfach vorgesetzt nach dem Motto „friss oder stirb!“. Da ist es nicht verwunderlich, dass die Mitarbeiter die Ziele nicht als ihre eigenen betrachten, sondern als den absurden Wunsch des Chefs. Damit die Mitarbeiter die Ziele auch mit der zur Verfügung stehenden Energie verfolgen, ist es notwendig, sie in die Zielfindung mit einzubinden und sie an der Vision zu beteiligen. Unternehmer sollten nicht nur nach Ideen und Vorschlägen fragen, sondern auch berechtigte Ängste und Bedenken akzeptieren. Dies bedeutet konkret nicht, dass Mitarbeiter ihre Ziele selbst vorgeben. Dies führt in aller Regel zu wenig sinnvollen Ergebnissen. Aber sie sollen erkennen, warum ein Ziel notwendig ist, welche Konsequenzen die Nichterreichung mit sich bringt und welche Annehmlichkeiten und positiven Auswirkungen als Folge der Zielerfüllung einhergehen. Alle Beteiligten müssen sich in den Zielen wiederfinden. Die Entscheidung über die endgültigen Ziele liegt unabhängig aller Vorschläge immer beim Unternehmer selbst. Sind seine Entscheidungen nachvollziehbar, werden sich auch alle Mitarbeiter dafür einsetzen.

Die Ziele müssen klar formuliert und können durchaus anspruchsvoll sein. Nur konkret definierte Ziele lassen sich auch nachverfolgen. So ist es notwendig, während des vorgegebenen Gesamtzeitraumes regelmäßig den Stand der Zielerreichung zu prüfen. Vorher festgelegte zeitanteilige Ziele sind hierfür hilfreich. Bei gravierenden Abweichungen sollten durch das Team zeitnah entsprechende Maßnahmen definiert werden, die trotz veränderter Bedingungen die Zielerreichung weiter möglich machen. Die Veränderung einzelner Schritte ist mit allen Beteiligten offen zu kommunizieren. Ziele setzen und Mitarbeiter in Entscheidungen mit einbinden ist keine Schwäche, sondern die Stärke eines professionell geführten Unternehmens. Dieser Unterschied entscheidet häufig über den nachhaltigen Erfolg.

"Wer nicht weiß, wohin er will, darf sich nicht wundern, wenn er woanders ankommt!" (Mark Twain)
                                                                   

                                                                                          Leitsatz 3  

weiterleitenPermalinkTrackback-Link
Tags: führungsleitsätze, sperberscholz, mitarbeiter, motivation, ziele setzen
Views: 9424
  •  
  • 0 Kommentar(e)
  •  

Sie müssen zum Kommentieren angemeldet sein. Bitte anmelden oder registrieren.Klicken Sie zum Anmelden hier.

Zurück