- Nürnberg, Fürth und Erlangen

Liquidität
Definition:
Der Begriff Liquidität bezeichnet im betriebswirtschaftlichen Sinn die Verfügbarkeit über ausreichend Zahlungsmittel ... >>

Der Begriff Liquidität (aus dem Lateinischen liquidus = flüssig) bezeichnet im betriebswirtschaftlichen Sinn die Verfügbarkeit über ausreichend Zahlungsmittel, oder anders ausgedrückt, die jederzeitige Zahlungsfähigkeit. Erstes Ziel jedes Unternehmens ist es, die jederzeitige Zahlungsfähigkeit sicherzustellen, um die fälligen Verbindlichkeiten ohne Verzug und uneingeschränkt begleichen zu können. Wichtige  --> Bilanzkennzahl für die Messung der Liquidität ist der  --> Cash Flow. Fehlende Zahlungsfähigkeit, also mangelnde Liquidität, wenn auch nur vorübergehend, ist ein Grund für einen Antrag auf Insolvenz.

Zurück zur vorherigen Seite

Zur Glossarübersicht